Escape crew von Wrightsock

Wrightsock Escape crew
Escape crew

Die “Escape crew” hat wie die “Endurance” von Wrightsock einen Frottee-Einsatz im Zehen- und Fersenbereich. Das Frottee ist zwischen der inneren und der äußeren Schicht eingearbeitet, so dass keine zusätzliche Reibung entsteht.

Beide Modelle haben das gleiche Ausgangsmaterial und die gleiche Zusammensetzung, allerdings ist die Verarbeitung der äußeren “Schicht” trotzdem ein wenig unterschiedlich.

Die Escape kommt mir von der Webart nicht so dicht wie die Endurance vor und fühlt sich daher auch mehr nach klassischer Socke an.

Die crew Modelle haben die klassische Sockenhöhe und enden somit unterhalb der Waden. 

Ausführliche Informationen zu Wrightsock und den Unterschieden zwischen den Modellen habe ich hier beschrieben.

Kapruner Törl 1

Ich habe die Socke im GGUT Trainingscamp angehabt und konnte sie dadurch intensiv in der Bergwelt testen.

Die Wege gingen steil hoch und runter und manchmal musste geklettert werden; je nach Möglichkeit wurde gegangen oder gerannt.

 

Teilweise sackte man bis zur Hüfte im steilen Schneefeld ein. 

Danach mussten immer wieder Gebirgsbäche durchschritten werden. Nur wenig später fühlte sich der Fuß danach weder kalt noch nass an.

Kapruner Törl 2

Fazit 

Ich bin von der Socke begeistert! 🙂

Unter diesen vielseitigen harten Bedingung hat sie sich bestens bewährt.

Stärken

  • Hoher Tragekomfort,
    • Füße fühlen sich selbst nach durchschreiten von Gebirgsbächen angenehm an
  • Für lange Strecken und sehr anspruchsvolle Trails geeignet
  • Perfekter Sitz, egal ob im trockenen oder nassen Zustand
  • In einem breiten Temperaturbereich angenehm zu tragen

Schwächen

  • Keine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.