Tapen mit True Tape

Was ist Tapen?

Tapes bzw. genauer gesagt “kinesiologische Tapes” sind ca. 5 cm breite dehnbare Streifen aus Synthetikmaterial, die auf der Haut geklebt werden.

Eingesetzt werden sie bei typischen Sportverletzungen, vor allem des Bewegungsapparates wie Muskel- und Sehnenverletzungen.

Klinisch bewiesen ist die Wirkung von Tapes bislang nicht, aber es gibt viele Berichte von Sportlern, denen es geholfen bzw. Beschwerden gelindert hat.

Richtiges Tapen ist eine Kunst für sich. Einfach nur den Streifen aufzutragen bringt nicht viel. Man muss vieles hierbei beachten wie z. B. die Zugrichtung, die Intensität, wo man ansetzt usw. Selbstverständlich darf das Tape keine Hautirriatationen hervorrufen, muss beim Sport perfekt sitzen und sollte sich nicht gleich beim ersten Duschen wieder von alleine ablösen.

Tapes sollte man immer entsprechend einer guten Anleitung anbringen!

Das sind jetzt mehr als 3 Dinge auf einmal und nicht alle Tapes werden diesen Anforderungen gerecht. 

TRUETAPE

Die junge Firma “True Tape” bietet ihr Produkt in 3 Varianten an.
  • “Athlete Edition”, 20 gleich lange Streifen mit abgerundeten Ecken
  • “Athlete Pro Edition”, als ungeschnittene Version
  • Tapekit, 6 gleich lange Streifen mit abgerundeten Ecken
Die Firma mag nicht nur mit der Qualität des Produktes glänzen, sondern sie legt auch sehr viel Wert auf gute, nachvollziehbare Anleitungen in Form von aussagekräftigen Bildern und teilweise mit Videos.

Wie sagt man so schön sagt: Wenn du mit etwas nicht zufrieden bist, dann mache es selbst.

Und so geht die Story von TRUETAPE:

Sportler hat eine Knieverletzung und ist mit diversen Tapes nicht zufrieden.

Also schnappt er sich seinen Bruder, der praktischerweise Arzt ist, und entwickelt selber ein Tape, dass ihm und andere Sportler zufrieden stellen.

"Athlete Edition"

Die 25 cm langen und 5 cm breiten Streifen sind universell einsetzbar und passen in der Regel für alle Anwendungen sehr gut.

Weiterer Vorteil dieser Edition ist, dass die Ecken schon abgerundet sind. Damit sich die Streifen nicht an den Enden ablösen, sollte man die Ecken immer rund schneiden.

Mit 17,95 € kostet diese Version 3 € mehr als die Pro Version; Komfort kostet eben.  😉  Kaufen kann man die “Athlete”-Editionen online im Shop oder über Amazon.

TRUETAPE
TRUETAPE

Die “Pro” Variante ist in meinen Augen etwas für Profis bzw. wenn wirklicher Bedarf für individuelle Längen besteht.

Da staunte ich nicht schlecht. Die Rolle liegt nicht wie bei anderen Hersteller nur einfach in der Verpackung, sondern in einer praktischen wieder verschließbaren Dose. Klasse Idee für Aufbewahrung und Transport.

Tapes werden immer in verschiedenen Farben angeboten. Während z. B. bei den Rollen von Blackroll die verschiedenen Farben unterschiedliche Härtegrate symbolisieren, dienen die Farbvariationen bei Tapes nur dem persönlichen Geschmack.

Wobei anzumerken ist, dass es auch Menschen gibt die den Farben bestimmte Eigenschaften zuweisen wie z. B. Blau = beruhigend.

TRUETAPE

Tapekit

TRUETAPE

Tapekit kann man bei Müller und auch online bei TRUETAPE bestellen.

Die beiliegende Anleitung zeigt nur Anwendungsbeispiele für Schulter und Knie, sowie diverse Tipps, ansonsten gelangt man über die QR-Codes direkt auf die Homepage im Bereich Anleitungen.

Das Tapekit ist ideal, um es einfach mal mit einem Einsatz von 6,95 € auszuprobieren.

Mit dem praktischen ZIP-Beutel, lässt es sich nach Gebrauch wieder gut verschließen, anstatt in der Verpackung evtl. zu kleben.

Warum tapen?

Tapes sollen schmerzlindernd und stoffwechselanregend wirken. Tapes bestehen aus einer Mischung aus Baumwolle und Kunstfaser für die Dehnbarkeit. Wissenschaftlich kann man bis dato die Wirkung nicht nachweisen, aber in der Praxis hat es bei vielen geholfen.

Ein normales Tape ist starr, um z. B. ein Gelenk zu fixieren, bei kinesiologischen Tapes ist der Stoff dehnbar, damit es die Bewegungen mitmacht. Durch die Wirkweise von Tapes sollen Entzündungen schneller abklingen.

Es gibt keine Garantie, dass das Tapen hilft, aber in meinen Augen ist es immer ein Versuch wert. Damit sich eine Wirkung einstellt, können durchaus ein paar Tage vergehen. Manchmal braucht man auch mehr oder weniger Spannung beim Anbringen der Streifen gegenüber der Empfehlung in den Anleitungen; hier einfach etwas experimentieren.

Tapen ist eher wie die sanfte Medizin, eine schnelle Heilung in dem Sinne gibt es damit nicht, aber es kann den Heilungsprozess durch die unterschiedliche Entlastung fördern.

Zu beachten ist

Wichtig ist, nur mit guten Anleitungen zu arbeiten, ein Verständnis von Anatomie (Muskelketten etc.) ist natürlich vorteilhaft. Es ist bestimmt nicht verkehrt, wenn man sich beim ersten Mal von einem Physiotherapeuten beraten und das Anbringen zeigen lässt. Häufig kostet eine priv. Behandlung von 20 Min. keine 30 € und ist damit gut angelegtes Geld.  Weil man eben doch das eine oder andere falsch machen kann, mit entsprechenden Folgen, raten einige Ärzte vom selber tapen ab.

Das Tape würde ich beim ersten Mal nur ein paar Tage auf der Haut sitzen lassen, insbesondere wenn man empfindliche Haut hat, um Hautirritationen schnell feststellen zu können, ansonsten wird häufig eine Woche genannt.

Die Haut sollte nicht frisch rasiert sein, damit es keine potentiellen kleinen Wunden gibt.

Vorm Sport sollte das Tape mindestens 1 h vorher angebracht werden, damit sich der betroffene Bereich darauf einstellen kann.

Wie wirkt das Tape?

Die obere Hautschicht wird durch das Tapen leicht angehoben und bei Bewegung werden die Schichten darunter aktiviert; hierdurch wird die Durchblutung und der Lymphfluss angeregt.

Im Prinzip arbeitet man mit den Selbstheilungskräften des Körpers.

Nachteile von Tapen

Bislang konnte ich selber keine Nachteile feststellen, außer dass es bei der ein oder anderen Sache nicht geholfen hat, vielleicht war ich auch nur zu ungeduldig gewesen.

Dennoch muss man berücksichtigen, dass es insbesondere wenn man die Tapes sehr lange trägt und dazwischen keine Pause lässt, dass es zu Stauungen im Blut- und Lymphsystem kommen kann. Ebenso können sich Muskeln durch die Entlastung zurück bilden.

Die Anwendung

Insbesondere für die ersten Male braucht man Zeit und Geduld, bis man den Bogen heraus hat und die Streifen perfekt sitzen.

  • Klebestreifen ein paar cm lösen 
  • Den Anfang aufkleben
  • Klebestreifen weiter ablösen
  • Stoff etwas dehnen
  • ankleben
  • und nun das Ende ohne Spannung kleben

Und schon sitzt der erste Streifen.

Macht man es zu schnell oder passt nicht auf, dann kann sich natürlich das Tape schnell selber zusammenrollen und verkleben oder es bildet eine Falte. Indem Fall kann man nur noch kürzen oder gleich ein neues nehmen.

Ich nutze gerade das Tape gerne, um den Fußballen zu entlasten. Beim Laufen merke ich einen deutlichen Unterschied mit dem TRUETAPE. Mit dem Tape eines anderen Herstellers tat der Fußballen mehr weh als ohne. Um den Faktor Zufall auszuschließen, habe ich den Versuch 3x wiederholt.

Auch nach dem Duschen bleibt das Tape gut sitzen.

Nach ein paar Tagen lies es sich angenehm wieder abziehen, wenn man vom kitzeligen Fuß mal absieht. 😉

Hat man auf einer Tour ein paar Streifen dabei, kann man damit auch schnell eine Verstauchung oder ein anderes Malheur fixieren.

TRUETAPE

Fazit 

Die Qualität des Tapes und der Anleitung stellen für mich beim Tapen eine Symbiose dar; dass eine geht nicht ohne das andere.

Wie in den Eingangsworten geschrieben, sind die guten Eigenschaften eben nicht bei jedem Tape selbstverständlich. So habe ich schon Tapes erlebt, die beim ersten Duschen abgingen, andere wollten sich dagegen gar nicht mehr abziehen lassen. Auf den Seiten der Hersteller ist die Qualität der Anleitungen ebenfalls sehr durchwachsen. Sprich, ein Produkt zu kreieren wo alles passt ist gar nicht so einfach. Bei TRUETAPE ist es den beiden Brüdern auf jeden Fall gelungen.

Stärken

  • sehr gute Anleitungen
  • geschickte Aufbewahrungsdose
  • gut hautverträglich
  • löst sich beim Duschen nicht ab
  • angenehmer Tragekomfort
  • lässt sich gut nach Tagen wieder abziehen

Schwächen

  • keine

Ich bin von der Qualität überzeugt und bleibe nun bei TRUETAPE.

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

7 + 2 =