Bödefelder Hollenmarsch 2018

Bödefelder Hollenmarsch Logo

Was der Verein “Bödefeld Freiheit und Land e. V.” auf die Beine stellt ist beachtlich und das vor allem auch bei einem Startgeld (28 € fürs Marathon-Paket), bei dem man nicht widerstehen kann. Fürs Geld gibt es nicht nur die üblichen Leistungen, sondern auch noch ein kostenloses Frühstück.

Die Hollenmarsch Veranstaltung bietet Platz für Läufer und Marschierer/Wanderer. Hier wird jeder nach seiner Fasson glücklich.

Der Hollenlauf ist aus dem Hollenmarsch hervorgegangen, also erst war das Wandern dagewesen, dann das Laufen. Ab 2109 wird nur noch der offizielle Begriff der Veranstaltung “Hollenmarsch” verwendet; dies kann natürlich bei Läufern zu Irritationen führen.

Wandern kann man nach wie vor und ist auch sehr beliebt, gewandert wird auf den Laufstrecken oder eben umgekehrt, je nach Sichtweise.

Wer lange wandern oder laufen möchte, kann dies bis zu 101 km tun. Da Wanderer “etwas” länger unterwegs sind als die Läufer, dürfen die 101 km Wanderer schon abends starten.

Was hier organisatorisch auf die Beine gestellt wird, ist kaum vorstellbar. Allein die Nachtschichten im Wald verdienen höchsten Respekt.

Die Strecke

Ab der Marathon Distanz hat man in dem jeweiligen Paket 2 Streckenlängen zur Verfügung.

Im “L” Paket die Längen 42 und 55 km und bei “XL” 83 und 101 km. Beim L-Paket muss man sich spätestens bei km 33 entscheiden, wie es nun weitergeht. 

55 km Variante

  • VP 1 bei km 9
  • VP 2 bei km 14,5
  • VP 3 bei km 20
  • VP 4 bei km 28
  • VP 3 bei km 50
Bödefelder Hollenlauf - Höhenprofil
Bödefelder Hollenlauf - Karte 55

42 km – Variante

  • VP 1 bei km 9
  • VP 2 bei km 14,5
  • VP 3 bei km 20
  • VP 4 bei km 28
  • VP 3 bei km 37
Bödefelder Hollenlauf- Profil 42 km
Bödefelder Hollenlauf - Karte 42 km

Prolog

Bödefelder Hollenlauf Prolog 00

Getränke sind da, Durst kann kommen. 🙂

Nachmittags beim Startnummer abholen bekam man schon einen kleinen Vorgeschmack, was einem hier an Atmosphäre erwarten wird. 

Hier bleibt keiner durstig und natürlich auch nicht hungrig. Im Zelt gab es alles, was mit Kaffee + “Zubehör” zu tun hat, auf dem Platz alles was mit Grillen zu tun hat; also Bier + Würstchen, Pommes usw.

Das die Hollen den Lauf bzw. Marsch nicht zum ersten Mal organisieren, merkte man an jeder Stelle, denn alles war sehr gut organisiert und durchdacht, so gab es auch genügend Freiraum um die Stehtische herum oder auch genügend Sitzgelegenheiten. 

Bödefelder Hollenlauf Prolog 01

Frühstück mit gedeckten Tischen

Wenn es schon ab 5 Uhr morgens Frühstück gibt, dann nimmt man das Angebot auch gerne (etwas später) an. 🙂

Die fleißigen Hollen haben “Tischlein deck dich” gezaubert. Tatsächlich, man mag es kaum glauben, sind die Tische komplett eingedeckt inkl. Kaffee mit heißem Kaffee.

Am Buffet gibt es verschiedene Wurst- und Käsesorten, ein weiterer Tisch für die Müsli-Fraktion und auf den Tischen, zu meiner Verwunderung, sogar selbstgemachte Marmelade; sehr Nobel.

Das Rennen

Bödefelder Hollenlauf Race 01

Streckenbriefing

Das obligatorische Streckenbriefing vor einem Traillauf.

Danach ging es durch den schön dekorierten Zieleinlauf zum wenige Meter entfernten Startbereich und man Stand gemütlich und nicht ansatzweise dicht gedrängt beieinander. 87 Läufer werden später die 42 km gefinisht haben und 35 die 55 km.

Wann steht man schon mal so gemütlich mit so viel Freiraum beieinander?

Bödefelder Hollenlauf Race 02

kurz vorm Start

Irgendwie, so ganz aus der Gewohnheit heraus, rechnete man jetzt noch mal mit einer kurzen Rede, aber da beim Briefing ja alles gesagt wurde, gab es keine erneute Ansprache.

Und schon sagte der Moderator, lass uns runter zählen und legte los.

Völlig überrumpelt schnell auf die Uhr geschaut, ob sie schon vorbereitet ist und die Kamera hervor geholt.

Erst einmal durch den wunderschönen Ort…

Bödefelder Hollenlauf Race 07

Ab in den Wald

Nach einem guten Kilometer war der Ort durchschritten und es ging in den Wald.

Die Waldwege waren alle sehr angenehm zu laufen gewesen, nur wenige Strecken waren geschottert.

Noch ist die Steigung angenehm laufbar, aber nicht mehr lange.

Bödefelder Hollenlauf Race 08Peu á peu geht es aufwärts und die Steigung nimmt weiter zu.

Auf den ersten 4 km wollen schließlich 200 Höhenmeter umgesetzt werden.

So langsam geht der Weg in einen schönen Trail über.

Bödefelder Hollenlauf Race 09
Wo ist das Hollenhaus?

Die Geschichte von den Hollen

In der Kurzform…

In den Höhlen lebten einst die Hollen, Waldfrauen, in einer Höhle. Dorfkinder hüteten Ziegen und die Hollen spielten mit ihnen.

Zum Abschied gaben sie den Kindern Steine, die sich zu Hause als wertvolle Edelsteine erwiesen. Das verleitete böse Buben in die Höhle einzudringen. Die Höhle stürzte ein und die Diebe wurden nie mehr gesehen.

Seit dem wurden auch die Hollen nicht mehr gesehen.

Bödefelder Hollenlauf Race 10

ca. km 4

Nach 4 km spuckt uns der Wald wieder aus.

Über eine geschotterte Strecke geht es nun angenehm abwärts nach Gellginghausen, wo uns der erste VP erwartet.

Der Schatten wird dankbar angenommen.

Bödefelder Hollenlauf Race 11
ca. km 6
Bödefelder Hollenlauf Race 12

VP 1 bei km 9 in Gellginghausen

Ich habe immer wieder so das Gefühl, dass die Hollen bzw. das Organisationsteam all das bei diesem Lauf umsetzt, was sie vermutlich bei anderen Läufen selber vermisst haben. 😉

Nicht nur die Reichhaltigkeit des Angebot, sondern auch das Mitdenken bei Kleinigkeiten wie z. B. Schilder vor den Bechern, damit man gleich sieht was drin ist.

Etwas seitlich standen 2 Kanister mit Wasser, um die Trinkblasen oder Softflasks wieder aufzufüllen und ein Eimer mit Schwämmen.

Bödefelder Hollenlauf Race 13

Abbiegehinweise – roter Strich/Pfeil

Wer Ohren hat, der höre beim Streckenbriefing zu – habe ich gemacht.

Und so war klar, dass es rote Striche gibt, die man nicht überqueren sollte, wenn man auf der vorgesehenen Strecke bleiben möchte und kurz davor gibt es weiße Pfeile und nach einer Abbiegung Trassierbänder.

Wer dann noch Augen hat, der sehe – oder auch nicht.

Blick schön geradeaus und nicht auf dem Boden und glücklicherweise ruft einer von hinten rechts abbiegen, da war schon die rote Linie überschritten. Glück gehabt. Wie sich später zeigen wird, hat man nicht immer Glück. 😉

Bödefelder Hollenlauf Race 14

ca. km 9,5

Auf dem Weg nach Bödefeld müssen nach dem VP ein paar übersichtliche Höhenmeter abgearbeitet werden.

Die Landschaft ist einfach nur herrlich.

Bödefelder Hollenlauf Race 15
Bödefelder Hollenlauf Race 16
Bödefeld in Sichtweite, ca. km 12.
Bödefelder Hollenlauf Race 17

ca. km 13

Langweilig wird es hier nicht und der direkte Weg nach Bödefeld wird natürlich auch nicht genommen. 

Wenn das mal keine Insider Strecke ist. 😉

Bei Kilometer ca. 13,7 streift man fast das Zielgelände und es geht einige Male über schmale Wege hin und her.

Man ist im Gespräch, Kopf geradeaus und steht plötzlich vorm Frühstücksraum, äh, da kann etwas nicht stimmen.  🙁

Schon blöd, wenn man keinen Läufer vor sich hat. Das ist zwar keine Garantie, dass der richtig läuft, aber zumindest hätte man dann evtl. die Mini-Abzweigung auf den kleinen Pfad dann nicht übersehen.

Glücklicherweise hält sich der Zeitverlust hält sich in Grenzen.

Bödefelder Hollenlauf Race 18

VP 2, ca. km 14,5

Nach gut 14 km erreichen wir VP 2 “Zur Wahr” östlich von Bödefeld.

Rechnet man eigentlich in Bödefeld häufig mit schlechten Wetter? Zumindest sind alle VP´s für den Fall der Fälle entsprechend gut vorbereitet. Bei den vielen angekündigten Gewittern in den letzten Tagen, wäre es auf jeden Fall eine gute Entscheidung gewesen.

Ich bleibe bei meiner Strategie am jedem VP wird vernünftig getrunken und ein bisschen gefuttert.

Bödefelder Hollenlauf Race 19

Hoch zum Kreuzberg, ca. km 15,5

Südlich von Bödefeld geht es nun auf einen schönen Pfad hoch zum Kreuzberg mit 710 Hm.

Kräfte einteilen und ein wenig gehen.

Bödefelder Hollenlauf Race 20

Kurz vorm Kreuzberg, km 17

Man merkt immer wieder, die Hollen nehmen gerne den direkten Weg nach oben, Hauptsache steil. 😉

Und zwar so steil zum Schluß, dass man gerne die Oberschenkel mit den Armen herunter drückt. 

Nicht das letzte Mal für heute.

Unterhalb von der Kappelle erwartete uns dann ein inoffizieller? VP.

Bödefelder Hollenlauf Race 21

km 19

Auf dem weiteren Weg zum VP 3 gibt es eigentlich nur wenige Höhenmeter laut Profil zu laufen, in der Realität sieht das immer ein wenig anders aus.

Irgendwann fehlen auch für die kleineren Anstiege die Körner oder man hebt sie sich für später auf.

Bödefelder Hollenlauf Race 22

VP 3, “Nasse Wiese”, km 20

VP 3 – “Nasse Wiese” ist erreicht.

VP 3 liegt in einem Kreuzungsbereich, also frage ich lieber im Zelt mal nach, wie es denn nach dem Verschnaufen weiter geht.

Auf dem Rückweg tritt man bei VP 3 durch einen anderen Eingang ins Zelt, aber das dauert wird noch dauern…

Bödefelder Hollenlauf Race 23

km 21,5 Skipiste hoch zum Irrenplatz

Bei km 21,5 geht es eine Skipiste rauf. 

Wenn der Ort schon “Irrenplatz” heißt, dann wahrscheinlich deswegen, weil man bei dem Winkel wie die Irren herunter rasen kann. Wir können uns erst einmal mangels Sessellift-Gelegenheit wie die Irren hoch quälen.

Runter ist aber auch nicht besser, wie ein Mitläufer meint. Die Strecken ändern sich in Bödefeld immer mal wieder und so ging die Runde vor ca. 10 Jahren die Piste herunter.

Bödefelder Hollenlauf Race 24

Irrenplatz, 810 m über N.N.

Der Irrenplatz liegt 810 m über N.N. 

Wir haben es geschafft, ein Blick zurück und dann geht es auch schon weiter.

Bödefelder Hollenlauf Race 25

km 25

Zur Belohnung geht nun abwärts.

Zunächst ein bisschen Asphalt, aber schon bald wieder angenehme Waldwege.

Nicht mehr weit bis zum nächsten VP.

Bödefelder Hollenlauf Race 26

VP 4 – “Obersorpe”, km 28

Nach gut 28 km erreichen wir VP 4 “Obersorpe”.

Der letzte km ging abwärts über Asphalt mächtig in die Beine.

Die nächsten 5 km heißt es nun wieder aufwärts.

Der Weg nach dem VP bleibt erst einmal human, aber nicht allzu lange…

Bödefelder Hollenlauf Race 27
Bödefelder Hollenlauf Race 28

km 30

Schon bald geht es wieder über steile Wege durch den Wald.

Für solche Abschnitte hätte ich gerne Stöcke dabei gehabt.

Bödefelder Hollenlauf Race 29

Wendepunkt km 42/55

Das letzte Stück vorm Wendepunkt zieht noch einmal so richtig an dem schon längst leeren Akku.

Im Zeitlupentempo wird der Anstieg gemeistert.

An die Verlängerung auf 55 km mit noch einmal 250 Höhenmeter mehr für die Strecke zum “Kahlen Asten” hin und zurück ist heute nicht zu denken.

Bödefelder Hollenlauf Race 30

km 36

Nicht mehr weit bis zum VP “Nasse Wiese”.

Bis kurz vorm VP bleiben einem die Anstiege treu, schon eine Weile kann ich nur noch gehen und auch das erfordert schon mentale Stärke.

Es ist einfach nur zäh. Entfernungen werden so relativ wie die Zeit.

Ob die Zeit schnell oder langsam vergeht, hängt davon ab, auf welcher Seite man von der Toilettentür ist. So sind diese Kilometer heute gefühlt so lang wie 10 oder gar noch länger.

Bödefelder Hollenlauf Race 31

VP 3 – “Nasse Wiese”, km 37

Endlich, die “Nasse Wiese” hat mich wieder.

Erst einmal 2 Becher Cola abgreifen und hinsetzen. Man bin ich fertig und froh über die Sitzgelegenheit. Die Zeit ist längst egal, nur noch ankommen zählt. Ob ich das letzte Stück noch laufen kann, ich weiß es nicht. Langsam die Cola genießen und nur noch wieder zu Kräften kommen.

Vielleicht sind es 5 Min., vielleicht habe ich 10 Min. pausiert, ich weiß es nicht. Irgendwann kommt der Entschluss, genug gesessen, lieber weiter gehen, als noch länger sitzen.

Bödefelder Hollenlauf Race 32

km 37,5

Eigentlich geht es von der “Nassen Wiese” jetzt nur noch herunter und diesen totalen Tiefpunkt habe ich nun hinter mir lassen können.

Da es leicht abwärts geht, reicht die Kraft wieder für ein gemütliches Tempo und ich fühle mich wie durch ein Wunder gar nicht mehr ausgeknockt. 🙂

Bödefelder Hollenlauf Race 33

km 39, kurzer Anstieg

Da ist noch die Sache mit dem Wort “eigentlich”…

Man fühlt sich gut, freut sich an den angenehmen Downhill und führt eine kleine Unterhaltung mit einem Läufer.

Beide sehen wir den roten Strich, überqueren ihn und denken beide laut, dass kann doch jetzt nicht wahr sein, es hieß doch, es geht nur noch abwärts. Ein Blick zurück zeigt aber die nackte Wahrheit.

Die Wanderer biegen ab und da wir die gleiche Strecke haben, müssen wir es ihnen wohl gleich tun.

Bödefelder Hollenlauf Race 34
km 40, Blick auf Bödefeld
Bödefelder Hollenlauf Race 35

wieder in Bödefeld

Es zieht sich noch einmal durch den Ort, wieder nichts mit direkten Weg zum Ziel.

Ein Lob an dieser Stelle an die Wanderer, die entweder schon beim Hören, wenn ein Läufer sich ihnen naht Platz machten oder eben wenn man einen “Ton” von sich gibt.

Bödefelder Hollenlauf Race 36

Das Ziel ist erreicht. 🙂

Der Ehrgeiz ist wieder geweckt, meinen Mitläufer der letzten Kilometer mag ich mir noch schnappen. 🙂

Also auf zu einem humanen Zielsprint und schon ist der Zielbogen da. Zu Zweit war es irgendwie die letzten Kilometer leichter gewesen.

Bödefelder Hollenlauf Race 37
Super gemacht, wunderschön
Bödefelder Hollenlauf Race 38
Überreichung der Medaille

Epilog

Direkt hinter dem Ziel gibt es einen kleinen Grünstreifen mit einem Bach, hier kann man bei dem herrlichen Wetter erst einmal wunderbar regenerieren bevor es zu den Duschen geht.

Die alte Ultra-Weisheit hat sich wieder bewahrheitet, auch wenn man es in einem Tief nicht glaubt, man kann daraus hinauslaufen oder zumindest gehen.

Die Beine waren immer noch platt und bei “falschen” Bewegungen gab es den Ansatz von Krämpfen, also alles ganz langsam und vorsichtig machen. Aber nach der Pause bei der “Nassen Wiese” war die Welt konditionell wieder in Ordnung gewesen.

Ich habe es ja oben schon erwähnt, dass dies wohl ein Lauf von Läufer für Läufer sein muss und hier alles erfüllt wird, was sie wohl selber woanders vermisst oder evtl. für gut befunden haben. Anders kann man es sich nicht erklären, dass man plötzlich beim Verlassen des Platzes angesprochen wird, ob man einen Shuttle zum ca. 1 km entfernten Parkplatz haben möchte. Wer kann da schon Nein sagen. 😉

Fazit

Wunderbare Veranstaltung mit familiären Charakter!

Bei dem günstigen Startgeld trinkt man gerne hinterher auch ein paar Bier mehr und lässt so einiges an Geld für Kuchen, Kaffee, Pommes usw. da. Unglaublich wie viel man nach so einem Lauf wieder an Futter aufnehmen kann.

Wie viel Arbeit dahinter steckt, kann man sich kaum vorstellen, von der Möglichkeit sich innerhalb eines Streckenpaketes während des Laufes für eine Distanz zu entscheiden, bis Wanderer und Läufer unter einem Hut zu bringen; alles mit nicht nur organisiert werden, sondern auch gut durchdacht.

Vielen Dank an die vielen helfenden Hände.

Bödefelder Hollenlauf - Medaille

Platzierung: 50. von 87

Altersklasse: 6. von 11

Zeit: 05:14:59

Comments are closed.